Am 16. Oktober war es endlich soweit, nach monatelangen anstrengenden Organisationen, kamen die ersten Fachschaften aus Österreich, der Schweiz und Deutschland in Bochum an und besichtigten ihre Quartiere. Danach strebten alle direkt zur Anmeldung für die 5. KonGeoS, die wir, als damals noch neues Mitglied, ausrichten durften. Anschließend sammelte man sich zur offiziellen Begrüßung, unter anderem durch den Präsidenten unserer Hochschule Herrn Prof. Dr. Jürgen Bock und unserem Dekan Herrn Prof. Dr.-Ing. Norbert  Kersting im Hörsaal H5.  Nach dem man schon das ein oder andere alte Gesicht, auf den Fluren gesehen und getroffen hatte, ging es zur großen Willkommensparty ins Hardy’s, wo man die alten Freundschaften neu aufleben lassen konnte und auch die neuen Gesichter kennen lernen konnte.

Am Freitagmorgen ging es mit dem Frühstück direkt weiter zu den Fachexkursionen. Man besuchte das Ruhrstadion des VFL Bochums, die Emscher Genossenschaft, das Bochumer Katasteramt, den Tagebau Inden und die hochschuleigenen Projekte des Solarcar Teams und das Geothermie Zentrum. Nach dem Mittagessen traf man sich in den Arbeitsgruppen (AG DVW, AG Nachwuchs, AG Öffentlichkeitsarbeit, AG Projekt, AG Studium und Lehre und der AG Web) in den bereits dafür reservierten Räumen in unserem FB.  Hier nach hörte man sich zusammen die Fachvorträge von Herrn Dr.-Ing. Hubertus Brauer mit dem Thema „ÖBVI – Der beliehene Unternehmer – Chancen im Strukturwandel“, von Herrn Prof. Dr.-Ing. Manfred Bäumker über das Thema „Überwachung der Spannbetonbinder des rewirpowerSRTADIONs und Herrn Dr.-Ing. Hans Fröhlich in seiner Paraderolle als preußischer Hauptmann Hans Bendemann an. Zum Tagesabschluss strebte man gemeinsam eine Innenstadtführung durch das bekannte Bermudadreieck an.

Den Samstag begann man mit dem zweiten Teil der AG-Arbeit und schloss diese ab. Anschließend lernte man unsere Stadt mit dem wundervollen Ruhrpott Scharm in den Stadtexkurionen näher kennen. Zur Auswahl standen ein Stadtrundgang, der Besuch des Bergbaumuseums, der Zeche Zollverein oder des Zeiss Planetarium Bochum, sowie eine Geocachingtour durch den Westpark. Zum offiziellen Abschluss hielt man noch eine Vollversammlung der KonGeoS ab, worin man einige Vorstandsmitglieder leider neu wählen musste und sich herzlichen bei den Alten bedankte. Um die gewonnen Eindrücke und Ergebnisse Revue passieren zu lassen, sowie die neuen Mitglieder gebürtig zu begrüßen und alte Mitglieder zu würdigen, feierte man gebührend bis in die frühen Morgenstunden.

Nach einer kurzen Nacht hieß es dann, falls man es zum Frühstück geschafft hatte, schon wieder Abschied nehmen und die Heimreise antreten, wogegen bei uns die Aufräumarbeiten begannen, man sich aber schon auf die nächste KonGeoS, dann bei unserer Nachbaruni in Bonn, freute.

 

Falls ihr genauere Informationen zu den fünften KonGeoS, den AG’s, Exkursionen und Fachvorträgen haben wollt, die gibt es hier.
Wenn Ihr mehr Infos über die neugewählten Mitglieder haben wollt, gibt es die auf hier und zu den aktuellen Mitglieder der KonGeoS hier.

 

Ein großer Dank geht an unseren Fachbereich, der uns tatkräftig unterstützt hat und besonders an unsere Mirja und Anne, die sich hauptsächlich um die ganzen Sponsoren, Organisationen und Durchführung gekümmert habe.

Besonderen Dank gilt natürlich unseren Sponsoren die dieses Treffen und besonders auch in der Größe möglich gemacht haben: