kongeos_logo

Die KonGeoS ist die Konferenz der Geodäsie-Studierenden der deutschsprachigen Hochschulen. Als Zusammenschluss der Fachschaften der Geodäsie ist sie die Interessenvertretung der Geodäsiestudierenden an deutschsprachigen Hochschulen. Das Ziel der KonGeoS ist die Vernetzung der Studierenden im Bereich der Geodäsie.

Die Hauptwirkung der Konferenz der GeodäsieStudierenden entfaltet sich auf ihren Treffen. Auf diesen Treffen werden in unterschiedlichen Arbeitsgruppen aktuelle Themen behandelt. Daneben bietet die Konferenz für die Teilnehmer der Treffen Fachexkursionen, Fachvorträge und die Möglichkeit zum interkulturellen fachlichen und persönlichen Austausch an. Diese Treffen werden einmal im Semester von einer der Mitgliedsfachschaften ausgerichtet.

Zur Vernetzung der Studierenden mit den Berufsverbänden entsendet die KonGeoS zwei ständige Vertreter in den Arbeitskreis 1 „Beruf“ des DVW (Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V.). Die Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden wird angestrebt. Desweiteren wird durch einen Stand auf der Fachmesse INTERGEO® der Kontakt zur Wirtschaft und damit auch zu zukünftigen Arbeitgebern unserer Absolventen gefördert. Über den angegliederten Förderverein haben Firmen auch die Möglichkeit den Verein KonGeoS direkt zu unterstützen.

Zu den Aufgaben der KonGeoS zählt dem Ziel folgend, die Förderung des Kontaktes zwischen den Geodäsiestudierenden. Damit ermöglicht die KonGeoS den einfachen und direkten Informationsaustausch zwischen den Fachschaften der verschiedenen Geodäsiestudiengänge. Durch die Vernetzung unter den Studierenden soll auch eine Verbesserung der Studienbedingungen sowohl an den einzelnen Standorten als auch im Gesamten erreicht werden.