In seiner Rolle als Esri Developer Center (EDC) setzte der Fachbereich Geodäsie im Sommersemester 2016 unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Wytzisk das experimentelle Projekt „SmartGarden“ um..

Zu Anfang stellte sich die Frage: Wie lassen sich selbstfahrende Industriemaschinen smarter machen?

Hierzu verwendete man zur „Simulation“ einer selbstfahrenden Maschine einen handelsüblichen Mähroboter und stattete diesen mit zusätzlicher Sensorik aus. Durch die Adaption eines Raspberry Pi inkl. USB GPS Modul und Sensorik zur Messung der Luftfeuchtigkeit &-temperatur konnte der Mäher mit Hilfe speziell entwickelter Software in die Lage versetzt werden, sein Verhalten an die aktuelle bzw. prognostizierte Wetterlage anzupassen. Z.B. wurde der Roboter nach Auswertung von Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) angewiesen, bei aufziehenden Unwettern rechtzeitig die Arbeit zu unterbrechen und einen sicheren Ort aufzusuchen.

Die Ergebnisse wurden von Geoinformatik-Studierenden auf der GIS 2016 in München vorgestellt.